Verhaltensregeln

Verhaltensregeln zu beachten ist wichtig – denn teilweise werden die gleichen Wege von Wanderer, Mountainbiker und anderen Nutzer begangen oder befahren. Daher ist ein toleranter und rücksichtsvoller Umgang miteinander sehr wichtig. Jede und jeder hat das Recht seinen Hobbies nachgehen zu dürfen. Dazu gehören wir Biker, der Wanderer oder auch der Bauer, der das Land bewirtschaftet.

  • Die Benutzung der Trails erfolgt auf eigene Gefahr.
  • Die Fahrweise ist dem Gelände und Können anzupassen. Nicht mit blockierten Rädern bremsen!
  • Strassen und Wege sind zu benutzen. Querfeldeinfahren ist tabu.
  • Beim Kreuzen und Überholen von Wanderern und anderen Wegbenutzern Rücksicht nehmen. Tiere und Pflanzen gebührt ebenfalls Rücksicht.
  • Tiere auf dem Weg haben Vortritt. Die Annäherung an Tiere erfolgt langsam.
  • Gatter und Weidezäune werden nach der Durchfahrt immer geschlossen.
  • Abfall wird ordnungsgemäss entsorgt.
  • Eine Tour ist vortags gut zu planen und die Ausrüstung darauf abzustimmen. Für eine einfachere Tour-Planung sind bei den Trails verschiedene Bikelevels eingetrage, mehr dazu unter Bikelevel
  • Notruf-Nummer 144 und Polizei 117 ist im Smartphone gespeichert. Bei Unfällen wird jede Haftung abgelehnt.